Projekt Breitscheider Straßenlauf

LeichtathletikNewsNewsletterPresseShort News

Liegt es an dieser verrückten Zeit, dass einige Menschen immer kreativer werden? Mag sein. TuS-Laufchef Bernd Krayer ist ja ohnehin für seine Ideen zu interessanten langen Läufen bekannt.

Die Idee, einen Breitscheider Straßenlauf zu organisieren, hatte ich schon vor langer Zeit. Ich bin die Strecke sogar irgendwann schon mal abgelaufen und eigentlich wollte ich das Projekt schon letzten Sommer mit einer kleinen Gruppe angehen, erzählt Bernd.

Unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen fand er am Sonntag, 25.04.2021 in Britta Ludwig eine begeisterte Mitläuferin.

Ziel war es, jede einzelne Straße in Ratingen-Breitscheid zu erlaufen. In Querstraßen, die nicht in den Streckenverlauf passten, wurde jeweils 50 bis 100 m hineingelaufen und entsprechend zurück. So ergab sich eine spannende und abwechslungsreiche Strecke von 24,5 km und 50 Straßen. Einige Breitscheider Straßen sind durchaus sehr lang, andere wiederum kürzer. Interessanterweise ergab sich fast während der gesamten Dauer des Laufs ein Durchschnitt von ca. 500 m pro Straße. Dass Breitscheid auch nicht ganz flach ist, beweisen die 189 Höhenmeter, die während des Laufs bewältigt wurden.

Streckenverlauf

Das Wetter war perfekt und die beiden hatten von Anfang bis Ende jede Menge Spaß. Bernd hatte den Streckenverlauf in etwa im Kopf und Britta hatte den „Auftrag“, die Straßen zu zählen, was sich zu einer lustigen Denksportaufgabe entwickelte.

Die beiden starteten um kurz nach 8:00 Uhr bei Krayers und erliefen sich ihren Lieblingsstadtteil wie folgt:

  1. Essener Straße
  2. Boxmaul
  3. Fußbein
  4. Schneeweiß
  5. Langenkamp
  6.  Linneper Weg
    Schloss Linnep
  7. Am Sondert
  8. Am Krummenweg
  9. Am Bruch
  10. Kiefernhain
  11. Buchenweg
  12. Fichtenhain
  13. Pappelweg
  14. Zedernweg
  15. Birkenkamp
  16. Hummelsbeck
    Hummelsbeck 
  17. An der Pönt
  18. Kölner Straße
  19. Christophorusweg
  20. Mintarder Weg
  21. Am Ehrkamper Bruch
  22. Lintorfer Weg
  23. Breitscheider Hof
  24. Tenter Weg
  25. Markenweg
  26. Baumschulenweg
  27. Kahlenbergsweg
  28. Flurstraße
  29. An der Hoffnung
  30. An der Horst
  31. An der Kemm
  32. Am Wilbert
  33. Zum Driegeltrath

    Kurzer Abstecher zum Vereinsheim …
    …. und weiter nach Breitscheid-Nord – falsche Richtung? (nur fürs Foto)
  34. Am Hövel
  35. Am Södrath
  36. Am Benderskothen
  37. An der Schlothen
  38. An der Dellen
  39. Stooter Straße
  40. Mintarder Berg
  41. Oeschberg
  42. Am Kessel
  43. Perkerhof
  44. Everskamp
  45. Rossbruchring
  46. Rodenbusch
  47. Hasenbrucher Weg
    Hasenbrucher Weg/Hennenbruch
  48. Hennenbruch
  49. Ruhrhöhenweg
  50. Blomericher Weg

Dass die Straße zwischen Kiefernhain und Fichtenhain Buchenweg heißt, fanden sie allerdings erst nach dem „Zieleinlauf“ in der Essener Straße mithilfe einer Karten-App heraus, denn ein Straßenschild konnten sie dort nicht entdecken. Aber dann passierte es:

Wir haben den Eschenweg vergessen!!! stellt Britta fast entsetzt nach Blick in die Karte fest.

Wie konnte das passieren? Wir hätten nach dem Fichtenhain den Pappelweg noch ein Stück nach rechts entlang laufen müssen und den Eschenweg mitnehmen, bevor wir zum Zedernweg gelaufen sind. Wir müssen noch einmal von vorne anfangen,  fügte sie scherzhaft hinzu.

Das haben sie nicht getan, aber zumindest haben sie am Dienstag beim „EarlyRun“ kurz „kontrolliert“, ob der Eschenweg noch da ist – fürs nächste Mal … und dann hoffentlich wieder in einer kleinen Gruppe. Interessenten gibt es schon.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Tags: , , ,

Weitere Beiträge

TuS-Urgestein Fritz von Beesten im Porträt
Laufeinsteigerinnen umrunden den „Lago Baldini“
Menü