TuS-Läufer machen „Kölle halbe Strecke“

LeichtathletikPresse
test alt text
Neben dem tollen Erfolg von Friedemann Gobrecht beim innogy Marathon in Essen am 13. Oktober 2019 (https://www.tus-breitscheid.de/post/gobrechts-marathon-deb%C3%BCt-gelingt-in-knapp-%C3%BCber-3-stunden freuen sich zwei weitere TuS-Läufer über ein tolles Wettkampferlebnis.
Bernd Krayer und Britta Ludwig nahmen gemeinsam mit Bernds Bruder, Marcus Krayer und dessen Arbeitskollegen Manuel Stützel, am RheinEnergie Halbmarathon in Köln teil. Dieser erwies sich als stimmungsvolles Event bei bestem Laufwetter in der Domstadt.
Wie schon am 7. April 2019 beim Halbmarathon in Bonn starteten die Vier gemeinsam als Gruppe und stellten den Spaß beim gemeinsamen Lauferlebnis absolut in den Vordergrund. Zielzeiten waren dabei eher zweitrangig. Eine gute Entscheidung! Denn die Stimmung bei den Kölnern ist schlicht einzigartig. Trotz der frühen Startzeit des Halbmarathons um 8:30 Uhr auf dem Ottoplatz in Deutz säumten die Zuschauer bereits die Deutzer Brücke und anschließend sämtliche Straßen an der Strecke und feuerten die Läuferinnen und Läufer lauthals und frenetisch an. Überall gab es Musik, Samba- und Trommelgruppen und jede Menge anderer Aktionen, die permanent gute Laune verbreiteten.
test alt text
Ein weiteres Highlight war der Tunnel im Bereich der Universität, auf dem einem jeweils auf der anderen Straßenseite Läufer entgegenkommen und sich alle gegenseitig heftig applaudieren, was in dem Tunnel zu einer Geräuschkulisse führt, bei der man durchaus Gänsehaut bekommen kann.
Am Rudolfplatz kommt man insgesamt drei Mal vorbei und zum Schluss wird man von hunderten oder sogar tausenden jubelnden Zuschauern am Neumarkt vorbei bis zum Ziel begleitet. Es heißt „Der Dom ist das Ziel“ und das erreicht man dann letztendlich über die Hohe Straße auf der Komödienstraße.
Unsere vier Läufer liefen wie geplant bei moderatem Tempo als Gruppe bis ca. KM 15 und legten die letzten Kilometer im individuellen erhöhten oder gedrosselten Wohlfühltempo zurück, so dass sie mit folgenden Ergebnissen fröhlich ins Ziel einliefen:
Bernd Krayer, Platzierung M/W 4498, AK-Platzierung 313, Nettozeit 2:06:51Britta Ludwig, Platzierung M/W 1853, AK-Platzierung 138, Nettozeit 2:08:07Manuel Stützel, Platzierung M/W 5396, AK-Platzierung 660, Nettozeit 2:14:17Marcus Krayer, Platzierung M/W 5749, AK-Platzierung 660, Nettozeit 2:18:18
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Beiträge

Gobrechts Marathon-Debüt gelingt in knapp über 3 Stunden
Breitscheid weiter ungeschlagen
Menü