Breitscheider Läufer starten in die Herbstsaison

LeichtathletikNews

Im September beginnt die Herbstsaison für die Läufer und der Startschuss hierzu wurde beim Lichterlauf an der Regattabahn in Duisburg gegeben. Bereits zum 20. Mal wird mit diesem Lauf ein Beitrag zur Finanzierung der Beleuchtung geleistet, damit alle in der dunklen Jahreszeit sicher laufen können. Meinolf Runte war über 5 km als Schnellster in knapp über 24 Minuten im Ziel an und konnte sind über Platz 2 in der Altersklasse freuen:

Ich finde es gut, dass durch den Lichterlauf gerade in der jetzigen kritischen Zeit Geld für den Unterhalt der Beleuchtung gesammelt wird. Gerade den Läufern kommt das in der dunklen Jahreszeit aufgrund des Bedarfs eines größeren Sicherheitsgefühl entgegen. Sozusagen: Ein Lauf für Läufer!

Falk von Rekowski nutzte die Gelegenheit und erreichte über 10 km mit 48 Minuten Platz 3 in seiner Altersklasse. Für Bernd Krayer war der 5 km-Lauf, den er locker in 27 Minuten absolvierte, der letzte Testlauf für den Marathon in Berlin.

Beim Berlin-Marathon machten 45.000 Leute aus über 150 Nationen mit und waren Zeuge des neuen Weltrekords, der nun bei 2:01:09 Stunden steht. Bei bestem Laufwetter ging es durch die Stadt mit vielen Hunderttausend Zuschauern und dem Zieleinlauf kurz hinter dem Brandenburger Tor. Für Bernd Krayer war es die 6. Teilnahme in Berlin und er konnte den Lauf in 4.43 Stunden beenden.

Heute ging es für mich darum die Stimmung zu genießen und den Lauf habe ich deshalb etwas langsamer gestaltet. Wie immer ein Highlight mit so vielen Menschen unterwegs zu sein,

berichtete er nach dem Zieleinlauf.

Für Achim Wischtukat ging es in Berlin als Inline-Skater über die Strecke. Die Strecke in Berlin ist nicht nur für Läufer sehr schnell, sondern auch die Inlineskater profitieren vom flachen Kurs durch die Hauptstadt.

Mit meiner Zeit von 1:50 Stunden bin ich sehr zufrieden, denn damit konnte ich meine persönliche Bestzeit verbessern,

sagte Achim stolz nach dem Zieleinlauf. Philip Wischtukat war als Begleitskater im Wettbewerb der Inlineskater unterwegs und kümmerte sich darum, dass auch die langsameren Skater gut in’s Ziel gekommen sind. Den Samstagmorgen nutzen Achim mit Sohn Philip und Bernd noch zu einem gemütlichen touristischen Lauf durch die Innenstadt bevor es zum Start ging.

Ebenfalls am letzten Septemberwochenende fanden die Bertlicher Straßenläufe statt. Hier war wiederum Meinolf Runte am Start und absolvierte den 10 km-Lauf in einer Zeit von knapp über 52 Minuten. Damit erzielte Meinolf Platz 6 in der Altersklasse.

Alle waren zufrieden mit ihren Leistungen und werden sich jetzt erstmal einige Tage Ruhepause gönnen bevor die Herbstsaison fortgesetzt wird.

 

 

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Tags: , , ,

Weitere Beiträge

Weinverkostung mit Leib & Rebe
Remis im Derby gegen SV Hösel II
Menü