Bernd Krayer beim Charity-Run für die Herrichtung einer Waldfläche in Heiligenhaus

LeichtathletikNews

Dass TuS-Laufchef Bernd Krayer eigentlich nie einen Grund findet, nicht zu laufen, ist allgemein bekannt. Wie viele unserer Läufer*innen nimmt er immer wieder und besonders in dieser ereignislosen Zeit gern an Benefizläufen teil, um den Spaß am Laufen mit etwas Nützlichem zu verbinden.

So hat er auch im Januar an einem von den Studierenden der Hochschule Bochum am Campus in Heiligenhaus organisierten Spendenlauf teilgenommen, dank eines langen Laufs die meisten Kilometer abgeliefert und freut sich, zu einer Spendensumme von 1.955 EUR beigetragen zu haben.

“Während des Marathons kann man zwischendurch auch mal ein paar Kekse kaufen.”

 

 

Die Spenden aus diesem Lauf kommen dem Umweltbildungszentrum Heiligenhaus (UBZ) zugute und sollen dabei helfen, eine 78.000 m² große Waldfläche in Heiligenhaus herzurichten. 74 Läufer haben an diesem Projekt teilgenommen und es wurden insgesamt 838,38 km gelaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Tags: , , , , ,

Weitere Beiträge

Ratinger Neujahrslauf dieses Jahr als “virtueller Winterlauf”
TuS-Gewinner haben Spass
Menü