TV Kalkum-Wittlaer III – TuS Breitscheid II 2:0 (0:0)

Fussball
Die Reserve von TuS Breitscheid kehrte vom Auswärtsspiel gegen TV Kalkum-Wittlaer III mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:2. Im Duell zweier vermeintlich gleich starker Mannschaften hatte TV Kalkum-Wittlaer III das bessere Ende auf seiner Seite.
Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Anstelle von Tim Sturm war nach Wiederbeginn Sven Moog für TV Kalkum-Wittlaer III im Spiel. Joachim Tabath schickte Leon Ruben Windszus aufs Feld. Manuel Salomon blieb in der Kabine. Nach 73 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Sturm erzielte vor 20 Zuschauern das 1:0. Benjamin Becker war zur Stelle und markierte das 2:0 von TV Kalkum-Wittlaer III (78.).
Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Anstelle von Tim Sturm war nach Wiederbeginn Sven Moog für TV Kalkum-Wittlaer III im Spiel. Joachim Tabath schickte Leon Ruben Windszus aufs Feld. Manuel Salomon blieb in der Kabine. Nach 73 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Sturm erzielte vor 20 Zuschauern das 1:0. Benjamin Becker war zur Stelle und markierte das 2:0 von TV Kalkum-Wittlaer III (78.).
Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Anstelle von Tim Sturm war nach Wiederbeginn Sven Moog für TV Kalkum-Wittlaer III im Spiel. Joachim Tabath schickte Leon Ruben Windszus aufs Feld. Manuel Salomon blieb in der Kabine. Nach 73 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Sturm erzielte vor 20 Zuschauern das 1:0. Benjamin Becker war zur Stelle und markierte das 2:0 von TV Kalkum-Wittlaer III (78.).
Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Anstelle von Tim Sturm war nach Wiederbeginn Sven Moog für TV Kalkum-Wittlaer III im Spiel. Joachim Tabath schickte Leon Ruben Windszus aufs Feld. Manuel Salomon blieb in der Kabine. Nach 73 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Sturm erzielte vor 20 Zuschauern das 1:0. Benjamin Becker war zur Stelle und markierte das 2:0 von TV Kalkum-Wittlaer III (78.).
Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Anstelle von Tim Sturm war nach Wiederbeginn Sven Moog für TV Kalkum-Wittlaer III im Spiel. Joachim Tabath schickte Leon Ruben Windszus aufs Feld. Manuel Salomon blieb in der Kabine. Nach 73 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Sturm erzielte vor 20 Zuschauern das 1:0. Benjamin Becker war zur Stelle und markierte das 2:0 von TV Kalkum-Wittlaer III (78.).
Für TuS Breitscheid II geht es am kommenden Sonntag zum Derby gegen die Zweitvertretung von TuS Homberg.
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Weitere Beiträge

Am Ende siegt die Cleverness
Breitscheid weiter ungeschlagen
Menü