Unser TuS macht mit: No Racism in ME

News

In der Zeit vom 15. – 28. März 2021 finden die internationalen Wochen gegen Rassismus statt. „No racism in ME“ lautet der vom Kreisintegrationszentrum Mettmann entwickelte Slogan und die damit einhergehende klare Positionierung gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus. Diesen Slogan greift auch in diesem Jahr wieder der Kreissportbund Mettmann auf unter dem  Motto „Gemeinsam Flagge zeigen im KSB ME – No racism in ME“ .

TuS-Vorstandsmitglied Klaus Stemmer war es ein Anliegen, auch den TuS an dieser Aktion zu beteiligen. „Wir haben uns in unserem Anspruch und Leitbild klar gegen Diskriminierung und Rassimus aufgestellt. Das darf kein blosses Lippenbekenntnis sein. Für mich ist es daher eine Selbstverständlichkeit, dass wir den KSB und das Kreisintegrationszentrum bei dieser Aktion unterstützen“ erklärt Klaus. Das von Ihm beim KSB georderte Banner war schnell am Sportplatz am Mintarder weg installiert. Leider jedoch nimmt dies in Pandemie-Zeiten und den deswegen gesperrten Sportstätten kaum jemand war. „So schnell gebe ich aber nicht auf“, meint Klaus. „Dann müssen wir eben virtuell Flagge zeigen“. Sprachs und organisierte dann direkt Gürteltaschen, Mützen und Buffs, alles mit dem Slogan der Aktion bedruckt. „Die müssen die TuS-Mitlgieder jetzt nur noch bei mir abholen“, zeigt Klaus sich großzügig. „Das Einzige, was ich dafür gerne hätte ist ein Foto des TuS-Mitglieds mitsamt dem neuen Sport-Accessoire“ .

Mützen, Buffs und Gürteltaschen warten auf TuS-Mitglieder, die Flagge gegen Rassismus zeigen wollen

Alle TuS-Mitglieder, die sich gerne aktiv an der Aktion beteiligen wollen und eine Gürteltasche, einen Buff oder eine Mütze gebrauchen können, melden sich bitte bei Klaus unter 0170/2431536 oder klaus.stemmer@tus-breitscheid.de.

+3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Beiträge

TuSies erfolgreich beim ersten Lauf der virtuellen ASV Winterlaufserie Duisburg
Trotz Corona: Sportabzeichen verliehen
Menü