TUS RÄUMT DIE ALTERSKLASSEN-PLÄTZE BEIM ESSENER TRIATHLON AB

Triathlon
6 Athleten vom TuS Breitscheid 1972/1989 e.V. erreichten beim diesjährigen „Triathlon der 1000 Herzen“ am Baldeneysee in Essen einen Treppchenplatz! „Das ist eine sehr erfolgreiche Bilanz für unser Team“, resümiert Abteilungsleiter Taner Egin-Richter, der selber in der Kurzdistanz in seiner Altersklasse als erster das Ziel erreicht hat. Mit 11 Triathleten sind die Breitscheider am letzten Sonntag, 19. August beim Essen Triathlon, der in diesem Jahr an den Baldeneysee in Werden verlegt wurde, gestartet. Geschwommen wurde im Baldeneysee, publikumswirksam an der Regattabahn. Die Radstrecke, ein Rundkurs über 18 Kilometer, führte über Werden, durch das Nadelöhr der Brückenkreuzung, weiter linksseitig der Ruhr über die Laupendahler Landstraße bis kurz vor Kettwig und wieder zurück und die Laufstrecke war eine 5-Kilometer-Runde am Baldeneysee. Rüdiger Welsch wurde 2. Sieger im Mitteldistanz-Triathlon (1.900 m Schwimmen, 90 km Radfahren und 20 km Laufen) in seiner Altersklasse mit einer Gesamt-Wettkampfzeit von 4:35 Stunden. In der Kurzdistanz (1.500 m Schwimmen, 36 km Radfahren und 10 km Laufen) erreichten Malte Ifang mit 2:07 Stunden, Taner Egin-Richter mit 2:12 Stunden und Thomas Weiner mit 2:33 Stunden den 1. Platz ihrer Altersklasse, Jörg Felgenträger mit einer Zeit von 2:25 Stunden den zweiten Platz. Thomas Büttcher siegte im Sprint-Distanz-Wettkampf (500 m Schwimmen, 18 km Radfahren, 5 km Laufen) mit einer Gesamtzeit von 1:20 Stunde in seiner Altersklasse. Christof Köster, freute sich über seine gute Leistung von 2:28 Stunden in der Kurzdistanz, kämpfte aber gegen ein starkes Feld von Gleichaltrigen und erreichte mit seinem Ergebnis den 4. Platz. Armin Zielke, gab sein Debüt im Kurzdistanz-Triathlon und war mit seiner Zielzeit von 3:02 Stunden zufrieden. In der Sprint-Distanz erreichten Reinhard Brosch mit 1:22 Stunden und Thomas Neumann mit 1:26 Stunden das Ziel.
Über 900 Starter, deutlich mehr als in den Vorjahren, verzeichnete der Veranstalter, der Kettwiger Sportverein Starlight Team Essen, an diesem Wochenende. Der Standortwechsel an den Baldeneysee war eine richtige Entscheidung, sowohl für die Attraktivität des Essener Triathlon und nach der positiven Resonanz der Teilnehmer, auch für den Zuspruch und das zu erwartende Wachstum in den nächsten Jahren.
Bild:
v.l.n.r: Christof Köster, Peter Gnau, Armin Zielke, Jörg Felgenträger, Thomas Weiner, Taner Egin-Richter, Rüdiger Welsch (nicht auf dem Foto: Malte Ifang, Reinhard Brosch, Thomas Neumann, Thomas Büttcher)
DIE ERGEBNISSE
Auszug aus den Ergebnislisten des Veranstalters:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Beiträge

Spielbericht: TuS Breitscheid II – SV Hösel II 1:5
TRIATHLET WELSCH NRW-MEISTER IN DER OLYMPISCHEN-DISTANZ SEINER ALTERSKLASSE
Menü