“Sportstadt Ratingen” – der TuS bezieht Stellung

NewsPresseVerein

In der Ausgabe der Rheinischen Post vom 22.08.2022 bezog RP-Sportredakteur Georg Amend kritisch-pointiert Stellung zur geplanten (de facto) Stilllegung der Ratinger Eissporthalle welches wohl das Aus für die Ice Aliens beuteten würde. Amend führt weiterhin zahlreiche andere Missstände auf, welche den selbstverliehenen Titel der “Sportstadt Ratingen” fraglich erscheinen lassen. Den Artikel könnt ihr hier nachlesen.

Auch unser TuS leidet seit Jahren unter fehlender Unterstützung insbesondere durch das offensichtlich völlig unterbesetzte Sportamt. So zeigt das Titelbild die seit Jahren bestehende und langsam vom Unkraut umwucherte Not-Toilette der Turnhalle. Grund für Klaus Stemmer, in Namen des TuS-Vorstands in der RP vom 27.8.2022 Stellung zu beziehen.

Bleibt zu hoffen, dass sich jetzt mal etwas bewegt. Die Reaktion der Stadt auf die Interviewanfrage der RP lässt diese Hoffnung allerdings trügerisch erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Beiträge

Erneuter Start beim KölnTurm-Treppenlauf
TuS Sommerfest – ein Familientag für alle
Menü