JHV 2020 – Mitglieder gesucht

NewsPresseVerein

Am kommenden Freitag, 25.09.2020, 19:00 findet die Jahreshauptversammlung des TuS statt. Die bisherigen Anmeldungen liegen deutlich unter den Erwartungen.

Eine „JHV“ in Corona-Zeiten durchzuführen ist eine Herausforderung und war in der Zeit des Lockdowns unmöglich. Lange hat das Vorstandsteam sich überlegt, ob und wie den Vereinsmitgliedern in diesem Jahr trotzdem die Gelegenheit gegeben werden kann, sich über die Vorstands- und Vereinsarbeit zu informieren. „Im Vereinsheim wäre das nur für einen sehr kleinen Personenkreis möglich gewesen. Deswegen weichen wir in die daneben liegende Turnhalle aus und können dort 40 Personen unter Einhaltung der gebotenen Abstände Platz bieten“ erklärt Taner Egin-Richter, 1. Vorsitzender. Um darüber hinaus weiteren TuS-Mitgliedern die Gelegenheit zur Teilnahme zu bieten, war zusätzliche Kreativität gefordert. Schnell kam die Idee auf, die Versammlung im Internet zu übertragen und allen „Online-Teilnehmern“ dabei ebenfalls die Möglichkeit der aktiven Teilnahme zu geben. „Leichter gesagt als getan“, merkt Peter Kotseronis an, der den TuS in IT-Fragen berät und das Ressort Social Media leitet. „Die Internet-Bandbreite in der Turnhalle war dafür unzureichend“. Peter Kotseronis und TuS-Geschäftsführer Armin Zielke fackelten nicht lange, beauftragten eine höhere Internet-Bandbreite bei der Telekom und installierten einen neuen Router sowie Signalverstärker, um den TuS-Mitgliedern die Möglichkeit der virtuellen Teilnahme zu bieten.

Alles ist also angerichtet, um nach mehr als zwei Jahren seit Neuwahl des Vorstands eine erste Bilanz zu ziehen und die Zukunft unseres Vereins in diesem Forum zu diskutieren. Umso ernüchternder aber fällt derzeit der Blick auf die Anmeldungen aus. „Für die Versammlung vor Ort sind derzeit 32 Anmeldungen zusammen, darin sind aber das Vorstandsteam und die Abteilungsleiter enthalten, sodass letztlich gut 20 weitere Mitglieder darunter sind“ berichtet 2. Vorsitzende Chantal Gobrecht.  „Für die Videokonferenz können wir die Anmeldungen sogar an einer Hand abzählen“ ergänzt sie. “Wir sind ein Verein, kein Fitness-Center. Wir haben Mitglieder und keine Kunden. Da sollte es den TuS-Mitgliedern doch wichtig sein, sich über den Status “Ihres” TuS informiert zu halten und die Zukunft mit zu gestalten”, schließt sich Rüdiger Welsch, verantwortlich für Kommunikation, an. “Klar gibt es Tagesordnungspunkte, die weniger interessant sind, die wir gemäß Satzung aber durchgehen müssen. Alle Teilnehmer können sich aber darauf verlassen, dass wir den eindeutigen Schwerpunkt auf die Diskussion mit den vor Ort und im Web Anwesenden legen werden”.

„Wenn die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer so niedrig bleibt, wäre das natürlich sehr enttäuschend“ resümiert Taner Egin-Richter. „Wir haben uns seit unserer Wahl in 2018 in vielen Bereichen mächtig ins Zeug gelegt, haben vieles anders und neu gemacht. Dafür wollen wir keinen Applaus. Äußerst wichtig aber ist uns das Feedback der Mitglieder, ob und wie das alles bei diesen ankommt. Dafür ist unsere JHV eine der ganz wenigen Gelegenheiten. Ich bin aber Optimist und hoffe doch sehr, dass in den folgenden Tagen noch viele  Anmeldungen eintrudeln und sich der eine oder die anderen entschließt, spontan zur Turnhalle zu kommen, denn derzeit gibt es noch Restplätze. Die `Corona-Registrierung` erledigen wir in dem Fall vor Ort“.

Daher der nochmalige Hinweis auf die Möglichkeit der Anmeldung im TuS Kalender hier  für die Online- Teilnahme und hier für die Teilnahme in der Turnhalle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Beiträge

Derby in West
Wembley, Hattrick – alles dabei!
Menü